Effizienz steigern, Qualität verbessern, Wettbewerbsfähigkeit sichern

Der Wettbewerbsdruck im Schiffbau steigt stetig. Besonders deutsche und europäische Werften müssen ihre technologischen Führungspositionen ausbauen, um auch morgen noch gegen die Konkurrenz aus Asien zu bestehen.

Innovative Fügeverfahren für Ihren technologischen Vorsprung

Bei der Fertigung des Schiffsrumpfes sind viele Schweißnähte erforderlich. Nur wer hier mit innovativen Fügeverfahren effizient und qualitativ hochwertig fertigt, bleibt im Wettbewerb führend.

Neben unserem Know-how zu allen relevanten Fügeverfahren entwickeln wir den Stand der Technik gemeinsam mit unserem Forschungspartner ISF stetig weiter. Ein Beispiel ist das heute im Schiffbau etablierte Laser-MSG-Hybridschweißen, das wir von Anfang an mitentwickelt und in die Fertigung eingeführt haben.

Mehr Effizienz und bessere Qualität durch Automatisierung

Fachkräftemangel, hohe Arbeitskosten sowie steigende Anforderungen an Arbeitsschutz und Qualität sind starke Argumente für eine Automatisierung der Fügeprozesse in Werften.

Dabei hat Automatisierung viele Facetten. Roboter, Schweißquelle, Spanntechnik, Sensorik zur Nahtfindung und Prozessüberwachung: Beim automatisierten Schweißen zählt das richtige Zusammenspiel aller Komponenten.

Wir kennen nahezu alle relevanten Anbieter und haben schon in Projekten mit ihnen zusammengearbeitet. So können wir herstellerunabhängig und -übergreifend das optimale Paket für Ihre Aufgabe schnüren.

Giganten der Meere auf Diät

Was in Branchen wie dem Automobilbau schon lange gang und gäbe ist, betrifft auch den Schiffbau immer mehr: Der Leichtbau bringt neue Herausforderungen für die Fügeprozesse mit sich. Neue Werkstoffe wie hochfeste Stähle wollen geschweißt werden und auch Kleben gewinnt als Fügeverfahren an Bedeutung.

In dieser Situation ist es gut, einen erfahrenen Partner zu haben, der schon in anderen Branchen die Herausforderungen des Leichtbaus gemeistert hat. Über unseren Forschungspartner ISF bleiben wir dabei stets am Puls der Spitzenforschung.

Individuelle Lösungen erfolgreich einführen

Jede Werft ist anders. Darum müssen die Fügeprozesse optimal auf die Fertigung abgestimmt sein. Lösungen von der Stange passen in einem solchen Umfeld selten.

Darum betrachten wir jede Aufgabenstellung individuell. Wir analysieren systematisch, führen umfangreiche Versuche durch und bewerten die Ergebnisse der Schweißungen. Dazu greifen wir auf das bestens ausgestattete Labor unseres Forschungspartners ISF zurück. So sind wir in der Lage, Ihre Fertigungsbedingungen realistisch nachzubilden und praxisnahe Empfehlungen auszusprechen.

Selbstverständlich begleiten wir die Einführung neuer Parameter, Prozesse oder Anlagen in Ihre Fertigung bis wirklich alles rund läuft. Dabei legen wir Wert auf eine enge Zusammenarbeit, um möglichst viel Know-how auf Ihre Mitarbeiter zu transferieren und ihr Prozessverständnis zu steigern. So werden Ihre Mitarbeiter in der Lage sein, den angewendeten Prozess auf die nächste Fügeaufgabe anzupassen.